SVR kommt immer besser in die Saison

Nach den zwei enttäuschenden Niederlagen gegen Ebrach/Großgressingen und den SV Altenschönbach kommt der SV Rügshofen mittlerweile immer besser in die laufende Saison.

Ließ man im Derby dem FC Gerolzhofen II/DJK Michelau II mit 4:1 kaum eine Chance, so konnte man auch am vergangenen Wochenende dem Tabellendritten aus Volkach mit 3:1 den Zahn ziehen. Beide Siege waren durchaus verdient!!

4 Punkte für den SV Rügshofen

Der SV Rügshofen ist weiter voll in der Spur! Sowohl im Derby gegen Dingolshausen, als auch im Topspiel gegen Kleinlangheim konnte der SVR punkten.

Fast konnte man meinen, dass es so weiter geht, wie es im Hinspiel aufgehört hatte. Die ersten Minuten im Oster-Derby gingen an die Hausherren aus Dingolshausen. Der FV hatte einige gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Im Gegensatz zum Hinspiel wurde aber keine der Möglichkeiten verwertet. Dann fand auch der SVR ins Spiel. Bis zur Halbzeitpause konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten. In Halbzeit Zwei war dann der SV Rügshofen die spielbestimmende Mannschaft. Jedoch konnten sich beide Teams keine Hochkaräter herausspielen, da das Spiel von Kampf und teilweise Krampf geprägt war. Nennenswertes war nur noch die Verletzung des Torhüter vom FVD, der durch einen Feldspieler ersetzt werden musste. Jener Feldspieler war es dann auch, der die letzte Möglichkeit auf eine Entscheidung zunichte machte. Der SVR bekam einen Freistoß ca. 17 Meter vor dem Tor. Den flach an der Mauer vorbei getretenen Schuss konnte der „Torhüter“ gerade noch abwehren. So mussten sich beide Mannschaften mit dem Unentschieden anfreunden. Letztendlich hatte das Spiel auch keinen Sieger verdient.

Ganz anders lief es dann am Montag. Im Topspiel gastierte der SV Rügshofen in Großlangheim und traf dort auf die SG Kleinlangheim/Großlangheim. Gegen die bis dato beste Heimmannschaft hatte der SVR die Möglichkeit mit einem Sieg in der Tabelle an der SG vorbei auf Rang Drei zu ziehen. Und so ging es munter los! Bereits in den ersten Minuten des Spiels besaßen beide Teams gute Chancen, in Führung zu gehen. Es dauerte aber dennoch bis zur 23 Minute, ehe Rügshofen zuschlug. Einen Freistoß konnte Geissler direkt verwandeln. Voraus ging eine vermeintliche Notbremse an Geissler, die der Schiedsrichter fälschlicher Weiße nur mit Gelb ahndete! In der Folge entwickelte sich ein wahres Kampfspiel, das von vielen kleinen Nicklichkeiten geprägt war. Mit der Führung für den SVR ging es in die Halbzeit. Auch nach der Halbzeit war das Spiel unverändert. Der Gastgeber versuchte verzweifelt seine Stürmer mit hohen Bällen in eine aussichtsreiche Lage zu bringen, jedoch war die Defensive von Rügshofen wieder einmal schier unbezwingbar! Doch in der 53 Minute wurden die Karten neu gemischt. Nach einem nicht gepfiffenem Foul an Wegert revanchierte sich dieser direkt bei seinem Gegenspieler. Dem Unparteiischen blieb nicht viel übrig und er zeigte Wegert die Rote Karte. Jetzt ärgerte man sich auf Rügshöfer Seite über die vermeintlich nicht gegebene Notbremse aus Hälfte Eins! Doch wo ein Wille, da auch ein Weg!! Mit viel Einsatz und noch mehr Leidenschaft gelang es dem SVR, der bis dato besten Heimmannschaft es nicht zu erlauben, sich Chancen zu erspielen. Als Beyer in der 83 Minute mit einem Konter dann auch noch die Führung für Rügshofen ausbaute, stand der Sieg so gut wie fest. Letztendlich gelang dem Gastgeber in der 90 Minute noch der Anschluss, damit war er dann aber auch noch gut bedient, ließ der SVR doch noch 2 große Chancen auf das dritte Tor ungenutzt!! Der SVR holte sich also nicht nur einen verdienten Sieg trotz 40 Minuten Unterzahl, sondern auch noch direkt Platz 3 bei der SG Kleinlangheim/Großlangheim ab!!

Ein gelungenes Osterfest also für den SV Rügshofen und seine zahlreichen Anhänger, die beide Spiele wie ein Heimspiel wirken ließen!!

 

Tore: Geissler, Beyer

1 2 3 6